dubarfst Hunde | BARFen - Rohfütterung - Einfach aber richtig! - page 7

7
Was ist Barfen?
tiert und zum A & O der Rohfütterung erhoben. Einzelne Fut-
termittelbestandteile werden auseinander gepflückt, disku-
tiert und wieder in Frage gestellt. Dinge, welche die Mehrheit
der „BARFer in Spe“ eher abschrecken als ihnen eine solide
Grundlage zu geben. All diese Dinge können Sie jedoch
getrost vergessen. Die Rohfütterung ist nicht so kompli-
ziert, wie sie von vielen Menschen empfunden und teilwei-
se auch dargestellt wird. Es werden weder teure Anschaf-
fungen fällig, noch müssen Sie jede einzelne Ration bis ins
Kleinste planen, berechnen und abwiegen. Im Grunde ge-
nommen ist die Rohfütterung nicht komplizierter als die
Fütterung eines beliebigen industriellen Fertigfutters oder
Ihre eigene gesunde Ernährung. Sie müssen nur die wich-
tigsten Grundlagen der Ernährung des Hundes kennen,
einige Grundsätze der Rohfütterung beachten und vor al-
lem abwechslungsreich füttern.
Barfen – Alternative oder Ergänzung?
Auch wenn das Thema Rohfütterung oft sehr dogmatisch be-
trachtet wird und somit auf ein „Entweder - Oder  hinauszu-
laufen droht, so kann diese Art der Fütterung durchaus auch
erfolgreich in Kombination mit der Fütterung von Trocken-
und/oder Feuchtfutter praktiziert werden. Die Entscheidung
zur Rohfütterung oder einer wie auch immer gearteten Kom-
bination aus Roh- und Fertigfütterung ist letztendlich abhän-
gig vom Tierhalter, seinem Tier und den individuellen Lebens-
umständen beider.
Rohfütterung ist
nicht komplizierter
als Ihre eigene
gesunde Ernährung
1,2,3,4,5,6 8,9,10,11,12,13,14,15,16,17,...24
Powered by FlippingBook