dubarfst Hunde | BARFen - Rohfütterung - Einfach aber richtig! - page 20

20
Vorurteile, Mythen und Irrtümer
„Die Tiere erkranken an Salmonellen und Bakterien“
Die Verdauung der Hunde ist auf die Verarbeitung von ro-
hen tierischen Futtermitteln ausgelegt. Der Verdauungs-
vorgang ist viel kürzer als bei pflanzlicher bzw. überwie-
gend pflanzlicher Nahrung, daher haben Salmonellen und
Bakterien wenig Zeit, sich ausreichend zu vermehren.
Die Magensäure (pH < 1) eines gesunden Hundes wird
locker mit Salmonellen und Bakterien fertig. Nur kranke
oder geschwächte Tiere können Probleme damit bekom-
men, aber auch nur, wenn sie wirklich ziemlich altes Fleisch
fressen würden.
„Die Tiere bekommen schlimme Mangelerscheinun-
gen, weil man das Futter nicht so gut hinkriegt wie die
Industrie“
Man kann beim „großen Barfen“ einiges falsch machen.
Das kann genauso unerwünschte Folgen haben wie ein-
seitige Ernährung mit minderwertigem Industriefutter. Des-
halb ist es wichtig, ein wenig Bescheid zu wissen über Cal-
cium, Phosphor, Wasser, Fett, Mineralstoffe und Vitamine.
1...,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19 21,22,23,24
Powered by FlippingBook